Beratung, Planung
und Umsetzung
Slider

Wärmekomfort nach Wahl

Sieben Leistungsgrößen, hohe Vorlauftemperatur und für unterschiedliche Kältemittel geeignet: Die neue Luft-Wasser-Wärmepumpe Logatherm WLW166i bietet viele Systemvorteile.

Planer und Fachhandwerker haben bei der neuen Luft-Wasser-Wärmepumpe Logatherm WLW166i des Systemexperten Buderus die Wahl: Mit sieben Leistungsgrößen der Außeneinheit und drei unterschiedlichen Inneneinheiten lassen sich 21 Systemkombinationen verwirklichen. Die Wärmepumpe eignet sich für den monoenergetischen oder bivalenten Einsatz, die Vorlauftemperatur beträgt bis zu 60 °C bei bis zu -20 °C Außentemperatur. Der regenerative Wärmeerzeuger mit der Energieeffizienz A++ empfiehlt sich damit für unterschiedlichste Einbausituationen im Ein- oder Zweifamilienhaus. Die Markteinführung der Logatherm WLW166i ist für das dritte Quartal 2022 geplant.

Für maßgeschneiderte Systeme

Buderus hat Wert auf eine besonders flexible Einsetzbarkeit der Wärmepumpe gelegt. Handwerkspartner können deshalb bei der Modernisierung oder im Neubau auf die bestmögliche Systemkombination zurückgreifen: Für das neue Kältemittel R32 stehen einphasige Außeneinheiten in den Leistungsgrößen 4, 6, 8 oder 10 kW zur Verfügung. Alternativ lässt sich auf dreiphasige Außeneinheiten in den Leistungsgrößen 10, 12 oder 14 kW für das Kältemittel R410A zurückgreifen. Allen Außeneinheiten gemeinsam ist der effiziente Betrieb – sie arbeiten modulierend und passen sich stufenlos dem Wärmebedarf an. Praktisch für die Installation: Es handelt sich um die bislang leichteste Außeneinheit der Luft-Wasser-Wärmepumpen von Buderus (bis maximal 66 kg bei den kleineren Leistungsgrößen, 118 kg bei den Leistungsgrößen ab 10 kW).

Die Logatherm WLW166i lässt sich auch zum Kühlen verwenden. An der wandhängenden Inneneinheit können Fachhandwerker bei Bedarf eine Abtropfschale montieren für eine Kühlung unterhalb des Taupunkts. Die Inneneinheiten sind ebenfalls für unterschiedliche Systeme konzipiert, für eine monoenergetische oder eine bivalente Betriebsweise, beispielsweise zur Kombination mit einem Photovoltaiksystem. Bei Bedarf integriert der Energiemanager MyEnergyMaster das PV-System effizient ins Heizsystem mit der Wärmepumpe. Darüber hinaus bietet Buderus die Inneneinheit auch als bodenstehende Hydraulikeinheit mit integriertem 190-Liter-Speicher zur komfortablen Warmwasserbereitung an – der COP für die Warmwasserbereitung beträgt bis zu 3,02. Zur Unterstützung im Bedarfsfall enthält der Warmwasserspeicher einen elektrischen Heizstab mit 6 oder 9 kW Leistung.

Leise und WLAN-fähig

Endkunden profitieren mit der neuen Logatherm WLW166i von einer effizienten und förderfähigen Luft-Wasser-Wärmepumpe. Sie zeichnet sich zudem durch einen schalloptimierten Betrieb aus, der den Schalleistungspegel im Tag- und Nachtbetrieb reduziert. Der Schalldruckpegel in einem Meter Entfernung beträgt tagsüber maximal 53 dB(A), bei den größeren Wärmepumpeneinheiten maximal 56 dB(A). Bedienen lässt sich die Logatherm WLW166i dank der Systembedieneinheit Logamatic HMC310 ganz intuitiv – direkt am Gerät, per Fernbedienung aus dem Wohnraum oder auch mit der App MyBuderus. Handwerkspartner können dazu das Kommunikationsmodul MX300 als Zubehör installieren, die Wärmepumpe lässt sich dann drahtlos mit dem Internet verbinden.

Quelle: BUDERUS