Beratung, Planung
und Umsetzung
Slider

Perla one S: Programmergänzung der BWT Enthärtungsanlagen in der Baureihe Perla

Die innovative Duplex-Anlage für ununterbrochenen höchsten Perlwassergenuss.

Betrieb

  • Eine Regeneration wird volumetrisch (wassermengenabhängig) ausgelöst. Dadurch wird bei der Regeneration kein verbliebener Weichwasservorrat verworfen.
  • Während der Regeneration steht unbehandeltes Eingangswasser zur Verfügung.
  • Idealerweise liegt der Regenerationszeitpunkt in der Nacht, einem Zeitraum mit typischerweise geringem Wasserbedarf.
  • Eine Regeneration beginnt sofort, wenn die Kapazität erschöpft ist, oder zum gewählten Regenerationszeitpunkt. 
  • Adaptive sequentielle Betriebsweise ermöglicht maximale Weichwasserverfügbarkeit in Abhängigkeit des Kundenbedarfs und optimale Regenerationsprozessführung. Die Funktion ist nur für bestimmte Zielmärkte freigeschaltet. Bei nicht registrierten Geräten erfolgt die Freischaltung durch einen BWT - oder von BWT autorisierten Kundendienst. Bei registrierten Geräten kann die adaptiv sequentielle Betriebsweise von BWT per Fernzugriff freigeschaltet werden. 

Regeneration 

  • Austausch der Härtebildner Ca.- und Mg-Ionen gegen Na-Ionen aus dem Regeneriermittel auf dem Ionenaustauscher.
  • Die Zumessung der Sole erfolgt mittels Präzisionssolemesser. 
  • Das Produkt ist mit einer Vorrichtung ausgestattet, die während der Regeneration das Austauschmaterial desinfiziert.
  • Durch Messdatenerfassung während der Soleabsaugung wird der Regenerationsvorgang den jeweiligen Druckverhältnissen angepasst, der Regeneriermittel- und Regenerierwasserverbrauch wird auf das erforderliche Minimum reduziert.
  • Durch den optimierten Solebereitungsprozess wird in weniger als 0,5 Stunden nur so viel Sole gebildet, wie für eine Regeneration benötigt wird.
  • Die Regeneration erfolgt proportional. Spätestens nach 72 h erfolgt aus Hygienegründen eine 100 % Regeneration.

Regeneriermittelüberwachung

Die Regeneriermittelüberwachung erfolgt anhand der abgesagten Solemenge. Nach jeder Regeneration findet eine Neuberechnung der verbliebenen Regeneriermittelmenge statt.

100 % der Anzeige des Multi-Info-Touch Displays entsprechen ca. 25 cm Füllhöhe

Quelle: Richter+Frenzel